Freitag, 2. Oktober 2015

Würziger Zucchinikuchen

Hallo meine Lieben,

Zucchini sind ja wirklich fabelhaft, sind doch die Blüten und Früchte echte Köstlichkeiten. Anbau und Pflege sind kinderleicht und die Ernte fällt fast immer sehr üppig aus. Wichtig ist nur, dass die Zucchini nicht zu groß werden. Auch wenn es einen so manches Mal reut, die recht kleinen Früchte zu ernten, geschmacklich ist es absolut richtig. Je größer umso fader schmecken die Zucchini oder sie werden sogar holzig.

Besonders gut gefällt mir, dass man nicht nur damit kochen sondern auch ganz hevorragend backen kann. Heute möchte ich euch mal einen sehr luftigen und würzigen Zucchinikuchen vorstellen, der schnell und einfach zu machen ist.

Für ein Backblech (ca. 30x40 cm) braucht ihr:

2 Zucchini
6 Bio-Eier
220 g Zucker
1 Prise Salz
1 Bio-Zitrone
200 g gemahlene Mandeln
200 g Mehl
1 TL Backpulver
1/2 TL Zimt
1/2 TL Ingwer (getrocknet und gemahlen)


Und so wird's gemacht:

1. Backofen auf 200°C bei Ober- und Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier oder Dauerbackfolie auslegen und einen Backrahmen auf 30x40 cm einstellen. Ihr könnt den Backrahmen auch weg lassen, dann wird der Kuchen aber nicht so schön gleichmäßig hoch. Zucchini waschen und raspeln. Je feiner ihr sie raspelt umso weniger sind die kleinen Stückchen später im Kuchen zu spüren. Ich mag es eher grob, aber entscheidet selbst.

2. Zitrone abreiben und den Saft auspressen. Eier trennen und die Eigelbe mit 100 g Zucker, Salz und Zitronenabrieb schaumig schlagen und den Zitronensaft dazu geben.

3. Eiweiß sehr steif schlagen und den restlichen Zucker nach und nach dazu geben. So lange schlagen bis der Zucker sich aufgelöst hat.

4. Mandeln mit Mehl, Backpulver und Zucchiniraspeln vermischen. Zimt und Ingwer dazu geben.

5. Zu der Eigelbmasse etwa 1/3 des Eischnees geben und unterziehen. Dann den übrigen Eischnee dazu geben und die Zucchinimischung darüber streuen. Alles vorsichtig unterheben.

6. Die gut durchmischte Masse nun auf das Backblech geben und gleichmäßig im Backrahmen glattstreichen. Auf der mittleren Schiene ca. 40 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Nach dem Backen im Rahmen auskühlen lassen.


Wenn ihr mögt könnt ihr den Kuchen vor dem Servieren noch mit Puderzucker bestäuben oder mit einem Guss aus Puderzucker und Zitronensaft glasieren.
Ich muss gestehen, dass ich schon kaum die Zeit abwarten kann bis der Kuchen abgekühlt ist, da bleibt zum Verzieren oft keine Zeit :-)

Alles Liebe und viel Freude mit dem Rezept

Euer Steffen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen