Sonntag, 16. Juli 2017

Samsung Galaxy Tab S3 Wi-Fi - Test

Hallo meine Lieben,

wie ihr ja bestimmt schon alle mitbekommen habt, darf ich hin und wieder tolle Produkte ausprobieren und darüber berichten. Dieses Mal habe ich das große Glück ein nagelneues Tablet testen zu können. Das Samsung Galaxy Tab S3 Wi-Fi. Seit ein paar Wochen habe ich das Tablet jetzt schon zuhause und damit reichlich Gelegenheit zum Ausprobieren. Daher möchte ich meine Erfahrungen jetzt mit euch teilen.

Das Samsung Galaxy Tab S3 ist mein erstes Tablet von Samsung und ich habe es jetzt über zwei Wochen lang ausprobiert. Anfangs war es für mich etwas ungewohnt mich zurecht zu finden, aber das hat man schnell raus. Nur die Steuerung durch Gesten vermisse ich wirklich.
Der mitgelieferte Stylus Pen entschädigt aber für vieles, denn er ist wirklich super handlich und richtig einfach und komfortabel in der Handhabung.

Die Bildqualität des Displays ist - typisch Samsung - erste Sahne und auch beim Ton bleiben dank der Unterstützung von vier (!) tuned by AKG-Lautsprechern keine Wünsche offen.

Haptik und Optik sind unaufdringlich angenehm, das Gewicht des Tablets überraschend leicht. Dennoch liegt es gut in der Hand und fühlt sich hochwertig an.


Ich benutze es mit einem Cover samt integrierter Tastatur. Diese ist ein wenig klein, aber für den Alltag doch gut zu gebrauchen. Das Tab hält im Cover nur durch Magnete und hat somit keinen Schutz für die Kanten bei einem Sturz. Das ist ein Manko, das man zulasten des Designs in Kauf nehmen muss.

Die eingebaute Kamera macht auch bei extremen Lichtverhältnissen (sehr sonnig / sehr schattig) noch gut brauchbare Bilder und Videos, die sich völlig unkompliziert auch direkt vom Tab auf einem Samsung TV wiedergeben lassen. Umgekehrt kann man auch das TV-Programm ganz einfach auf dem Tab verfolgen.

Einzig und allein der Fingerabdruck-Sensor im Home-Button konnte mich bisher überhaupt nicht überzeugen. Ich habe mehrere Finger von beiden Händen eingelesen, aber es klappt nur in 2 von 10 Versuchen reibungslos. Das ist enttäuschend und in meinen Augen ein echter Mangel. Auch die beiden Bedienelemente rechts und links des Home Buttons sind sehr unpraktisch. Wenn ich das Tablet mit der Hand festhalte komme ich immer wieder auf eines der beiden Felder, was mich dann einfach aus der gerade offenen App hinaus wirft. leider sind die beiden "Knöpfe" auch nicht zu sehen bis man drauf drückt - dann leuchten sie kurz auf. Extrem ärgerlich und für mich einfach nicht sauber durchdacht.

Für die ersten Wochen hat mich das Samsung Galaxy Tab S3 bis auf wenige Ausnahmen überzeugen können. Dennoch bin ich mit meinem bisherigen Tablet - wahrscheinlich auch wegen der Gewohnheit - deutlich zufriedener. Zwar hat das keine so tolle Bildqualität und keinen Stereo Sound, aber es läuft auch nach 5 Jahren noch einwandfrei und vor allem wirft es mich nicht einfach so aus den Apps, wenn ich es am Rand anfasse. Wenn mein Tablet jetzt noch so komfortabel mit dem Stift bedient werden könnte.... :-)

Wie ist das bei euch? Habt ihr ein Tablet? Wofür nutzt ihr es hauptsächlich und welche Funktionen sind euch wichtig?
Ich freue mich auf eure Kommentare und Nachrichten.

Alles Liebe
Euer Steffen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen