Samstag, 10. Juni 2017

Kleiner Rührkuchen mit Rhabarber

Hallo meine Lieben,

wenn es mal wieder schnell gehen soll sind kleine, einfache Kuchen meine erste Wahl! Heute gibt's einen Rührkuchen mit Rhabarber, der in weniger als einer Stunde fertig auf dem Tisch steht.

Statt Rhabarber könnt ihr den Kuchen auch mit Birnen, Aprikosen, Äpfeln oder im Sommer auch mit Johannisbeeren machen. Die Beeren dann aber nicht kochen, sondern einfach so unter den Teig mischen :-) Ich habe hier wieder den Link zur Umrechnungstabelle für euch, so könnt ihr das Rezept auf jede Formgröße umrechnen.


Für eine 20cm Form braucht ihr:
🖨 Rezept als PDF

180 g Rhabarber (1 Stängel)
70 g Zucker
100 g Mehl
100 g Zucker
80 g Butter
1 TL Backpulver
1 großes Ei


So wird's gemacht:

1. Rhabarber putzen, schälen und in kleine Stücke schneiden, mit 70 g Zucker mischen und ca. 5 Minuten ohne Deckel in einem Topf köcheln lassen. Beiseite stellen und etwas abkühlen lassen. Backofen auf 180°C bei Ober-/Unterhitze vorheizen.

2. Eier trennen. Eigelb mit Zucker schaumig schlagen. Butter schmelzen und abwechselnd mit Mehl in den Teig geben und zu einer gleichmäßigen Masse vermischen. Jetzt die Rhabarberstücke dazu geben.

3. Eiweiß steif schlagen. Den Eischnee vorsichtig unterheben und den Teig in eine gefettete Form geben und glatt streichen.

4. Auf der mittleren Schiene etwa 35 bis 40 Minuten lang backen. Stäbchenprobe machen.


Probiert den Kuchen gleich mal aus. Die Grundzutaten habt ihr sicher alle zu Hause und irgendein passendes Obst wird sich ja bestimmt auch finden :-)

Alles Liebe
Euer Steffen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen