Mittwoch, 15. Februar 2017

Fischcurry mit Kokosmilch

Hallo ihr Lieben,

schon als ich vor einigen Tagen zu Hause angekündigt habe, dass ich plane ein Fischcurry zu kochen, schlug mir nicht gerade Begeisterung entgegen. Mein Spatzl ist nicht so leicht für Currys jeglicher Art zu begeistern. Aber davon lasse ich mich nicht entmutigen :-) Und ich kann euch versichern: Er war vom Ergebnis begeistert. Ein voller Erfolg auf der ganzen Linie für mich und mein Fischcurry.

Die Zutaten für das Curry bekommt ihr in gut sortierten Supermärkten ohne Probleme. Wenn ihr einen asiatischen Supermarkt in eurer Nähe habt ist das auch eine gute Quelle.

Für 3 bis 4 Portionen braucht ihr:
🖨 Rezept als PDF

500 g Kabeljau-Filet oder anderes weißes Fischfilet
1 Zwiebel
1 Stück Ingwer walnussgroß
2-3 Tomaten
3 EL Limettensaft
1/2 TL gemahlenen Koriander
2 EL Öl
1-2 EL rote Currypaste
400 ml Kokosmilch ungesüßt
Salz
Pfeffer

300 g Basmatireis als Beilage


So wird's gemacht:

1. Ingwer fein hacken und mit Koriander und Limettensaft mischen. Fisch waschen, trocken tupfen und in etwa 2-3 cm große Stücke schneiden. Dann mit der Limetten-Gewürz-Mischung marinieren und etwa 30 Minuten stehen lassen.

2. Zwiebel schälen und fein würfeln, Tomaten in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Den Reis nach Packungsanleitung zubereiten.

3. Öl in einer Pfanne erhitzen. Den Fisch abtropfen lassen und die Marinade auffangen. Die Fischstücke im heißen Öl anbraten, dann herausnehmen und beiseite stellen.

4. Jetzt die Zwiebel in die Pfanne geben und glasig dünsten. Anschließend die Currypaste dazu geben und kurz mit anschwitzen. Jetzt die Kokosmilch dazu geben und alles miteinander verrühren. Bei mittlerer Hitze 10 Minuten köcheln lassen. Tomaten und Fischstücke dazu geben und noch 2 bis 3 Minuten ziehen lassen bis alles gleichmäßig warm ist. Mit Salz, Pfeffer und der zurück behaltenen Marinade abschmecken.


Das Fischcurry mit dem Reis auf Teller anrichten und servieren. Wer mag kann noch etwas Koriandergrün zum Garnieren verwenden - ich bleibe bei Petersilie, da ich den Geschmack von Koriandergrün nicht mag.
Wenn ihr es noch etwas würziger mögt könnt ihr 1-2 EL Fischsauce dazu geben oder für mehr Schärfe eine Chilischote fein schneiden und mit den Zwiebeln dazu geben.

Alles Liebe
Euer Steffen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen