Samstag, 4. April 2015

Toast-mit-Rührei-und-Tomate-Muffins

Hallo ihr Lieben,

was gehört zu einem perfekten Sonntagsfrühstück? Toast? Na klar! Rührei? Logisch! Und wie macht sich das ganze beim Frühstück im Bett? Extrem unpraktisch! Hier kommt die Lösung für all diejenigen unter euch, die bisher noch gar kein Problem hatten! J

Backt euren Toast einfach zusammen mit dem Rührei in Muffinformen und ihr könnt alles zusammen aus der Hand genießen, es krümelt auch deutlich weniger als klassischer Toast und schmeckt einfach traumhaft. Beim Rührei sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt, ihr könnt also Tomatenwürfel dazu geben, wer mag gibt Speck und Käse dazu, frische Kräuter sowieso,…

Die einzige Herausforderung dabei: Das Eckige muss ins Runde! Wie das geht zeige ich euch aber weiter unten.

Für 12 Toast-Muffins braucht ihr:

12 Scheiben Toastbrot
Butter (oder Tomatenbutter)
5 Eier
50 ml Milch
12 Kirschtomaten
Salz, Pfeffer, Oregano
Parmesan


Und so wird’s gemacht:

1. Schneidet die Rinde vom Toastbrot ab und legt sie beiseite. Nicht wegwerfen. Damit könnt ihr entweder Semmelbrösel machen wenn sie getrocknet sind oder ihr pinselt sie mit etwas geschmolzener Butter ein und würzt sie nach eurem Geschmack. Dann könnt ihr sie im Backofen zu leckeren Brotchips rösten.

2. Mit einem Nudelholz müsst ihr jetzt die Toastscheiben richtig platt walzen. Seid nicht zu zaghaft. Je platter der Toast wird umso leichter passt er nachher in die Form.

3. Die geplätteten Brotscheiben werden jetzt mit einem scharfen Messer von den Ecken her zur Mitte jeweils etwa 3 cm tief eingeschnitten. In der Mitte sollte eine Fläche übrig bleiben die ungefähr so groß ist wie der Boden eines Muffinförmchens.

4. Butter schmelzen und die Toastschreiben damit einpinseln oder vorsichtig mit weicher Butter bestreichen.

5. Jetzt klappt ihr jeweils die zwei gegenüberliegenden Seiten des Toastbrotes hoch und erhaltet so eine Art Blüte. Diese sollte nun perfekt in eine Mulde eures Muffinbackbleches passen.

6. Schlagt nun die Eier in eine Schüssel auf und verquirlt sie mit der Milch, schmeckt die Eiermasse mit Salz, Pfeffer und Kräutern ab und gebt sie in eine heiße Pfanne. Dort die Eiermasse sofort mit einem Kochlöffel oder Pfannenwender so lange hin und her schieben bis die ersten Flocken enstehen. Sofort wieder vom Herd nehmen, das Rührei muss noch fast flüssig sein.

7. Kirschtomaten waschen, abtrocknen und klein schneiden. Dann unter das Rührei mischen und die Masse mit einem Esslöffel in die Toast-Rosetten füllen bis diese gefüllt sind.

8. Mit geriebenem Parmesankäse bestreuen und auf der mittleren Schiene ca. 25 Minuten backen bis der Käse eine goldene Kruste bildet.


Die Toast-Muffins schmecken warm am Besten solange der Toast noch knusprig ist. Ab jetzt habt ihr keine Ausrede mehr, warum das Frühstück im Bett unpraktisch sein sollte .-)

Alles Liebe
Euer Steffen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen