Montag, 5. Januar 2015

Käsekuchen ohne Boden

Hallo meine Lieben,

Käsekuchen ist ja ein echter Klassiker und in unzähligen Varianten zu finden. Ich mag ganz besonders gern den Käsekuchen ohne Boden, da er so schnell und einfach gemacht ist und herrlich saftig schmeckt.

Ihr könnt hier wie bei jedem Käsekuchen ganz nach eurem Geschmack noch etwas dazu geben. Mandarinenspalten oder Rosinen, Kirschen oder Schokostückchen.
Probiert einfach mal aus, was euch in den Sinn kommt.

Für eine 26cm Springform braucht ihr:

200 g Butter
180 g Zucker
2 EL Vanillezucker
6 Eier
100 g Mehl
2 TL Backpulver
1 kg Quark
abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone


Und so wird's gemacht:

1. Backofen auf 180°C bei Ober- und Unterhitze vorheizen.

2. Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren.

3. Eier trennen. Die Eigelbe zur Butter geben.

4. Quark löffelweise dazu geben und unterrühren. Zitronenschale mit dazu geben.

5. Eiweiß zu sehr steifem Eischnee schlagen.

6. Mehl mit Backpulver mischen und in die Quarkmasse sieben und unterheben (nicht mehr rühren).

7. Zuletzt den Eischnee unter die Masse ziehen.

8. Springform einfetten und die Masse hinein geben und glatt streichen.

9. Auf der mittleren Schiene ca 60 Minuten goldbraun backen. Kuchen in der Form auskühlen lassen.


Ihr könnt hier sehen, dass mein Ofen auf einer Seite stärker heizt als auf der anderen. Wenn das bei euch auch so sein sollte, dann dreht den Kuchen einfach im Ofen, wenn er auf einer Seite schon gebräunt ist.

Viel Freude beim Backen und alles Liebe
Euer Steffen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen