Freitag, 2. Januar 2015

Pouf - Rundes Sitzkissen selber stricken

Hallo meine Lieben,

seit einiger Zeit sieht man sie immer öfter in Einrichtungshäusern und Dekoläden. Auch bei einigen von euch haben sie sicher schon Einzug gehalten: Poufs.
Diese gestrickten runden Sitzkissen oder Hocker oder wie immer ihr sie nennen wollt.


Vor einiger Zeit habe ich mir von einer sehr lieben Freundin zeigen lassen, wie man verletzungsfrei mit Stricknadeln umgeht und als erste Projekt gleich mal einen Pouf gestrickt. Das ist kinderleicht und eine tolle Anleitung habe ich dazu im Netz gefunden. An der habe ich mich auch orientiert und daher spare ich es mir, alles noch einmal abzuschreiben.

Die Anleitung findet ihr zum Download hier.

Der einzige Unterschied ist, dass ich 10 Maschen mehr angeschlagen habe und die Füllung bei mir aus einem alten Bettbezug besteht, den ich mit kleinen Styroporkügelchen gefüllt habe. Diese kann man im Internet in großen Säcken kaufen. Das Einfüllen erfordert ein bisschen Geschick und einen Staubsauger :) und man muss auch ziemlich aufpassen, nicht aus Versehen einen Hund mit einzufüllen, denn die fanden das alles super spannend.

Ich kann euch alle nur ermutigen, das einmal auszuprobieren. Ich habe für meinen Pouf ungefähr eine Woche gebraucht. Ob das schnell ist oder nicht vermag ich nicht einzuschätzen. Ich war jedenfalls sehr zufrieden mit dem Ergebnis und der Zeit und auch die Hunde haben den Pouf schnell als warmen Liegeplatz vor der Heizung erkannt. Inzwischen ist es eine Art Hase-und-Igel-Spiel - wer schnell genug ist, bekommt den begehrten Platz.

Alles Liebe und viel Spaß beim Stricken (bei dem grauen und nassen Wetter will doch eh keiner vor die Türe)
Euer Steffen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen