Mittwoch, 31. Dezember 2014

Selbstgemachte Vanillesoße

Hallo meine Lieben,

hier findet ihr das Rezept für meine Vanillesoße wie ich sie zum Beispiel zu Dampfnudeln serviere. Der kleine Aufwand ist in jedem Fall gerechtfertigt, denn die Soße schmeckt einfach unvergleichlich gut.

Ihr braucht dafür:

1 Vanilleschote
300 ml Milch
3 Eigelb
3 EL Zucker

Und so wird's gemacht:

1. Milch in einem Topf mit Zucker erhitzen. Regelmäßig umrühren.

2. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen. Vanillemark und ausgekratzte Schote zur Milch geben und aufkochen, dann die Hitze reduzieren.

3. Die Eigelbe mit dem Schneebesen oder den Quirlen des Handrührgerätes locker aufschlagen.

4. Einige Esslöffel der heißen Milch nach und nach zum Eigelb geben und verrühren.

5. Die Eigelbmasse nun zur restlichen Milch gießen und zügig mit dem Schneebesen einrühren. Bei mittlerer Hitze so lange weiterrühren bis die Masse eindickt.
Nicht mehr kochen lassen.

Das Eindicken der Soße wird auch "zur Rose abziehen" genannt. Das kommt daher, dass sich ein Muster ergibt, das entfernt an eine Rose erinnert, wenn ihr einen Löffel in die Soße taucht und dann auf die am Löffel haftende Soße pustet. Wenn die Wellen des Rosenmusters sichtbar sind und nicht sofort wieder zerfließen ist die Konsistenz richtig.


Wenn ihr eine andere Menge braucht ist das Umrechnen hier ganz einfach: Je 100 ml Milch braucht ihr 1 Eigelb und 1 EL Zucker. Die Vanilleschote reicht für etwa 500 ml Milch aus. Wenn ihr mehr macht, nehmt zwei Schoten.

Alles Liebe
Euer Steffen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen