Samstag, 6. Dezember 2014

Gewürzsterne

Hallo meine Lieben,

Sterne sind wunderschön und geheimnisvoll. Wie lange ist ihr Licht unterwegs, bis es auf unsere Augen trifft? Existieren die Sterne überhaupt noch, die wir sehen?
Warum erkenne ich den Großen Wagen sofort, den Orion aber nie? Wer hat sich Sternbilder ausgedacht und was muss man nehmen, um da wirklich die Bilder zu sehen, nach denen sie benannt sind?
Fragen über Fragen und viele faszinierende Antworten tauchen auf, wenn wir uns mit Sternen beschäftigen.

Eine nicht ganz so geheimnisvolle aber dafür leckere weihnachtliche Sorte der funkelnden Himmelskörper sind meine Gewürzsterne. Bei uns wurden die schon immer mit einem Zuckerguss bestrichen, der mit Kirschwasser angerührt wird. Für Kinder solltet ihr aber lieber Zitronensaft oder einen Schuss Milch verwenden.

Für etwa 50 Sterne braucht ihr:

2 Eier
200 g Zucker
100 g gemahlene Haselnüsse (fehlen auf dem Bild)
1 TL Zimt
¼ TL Nelken
1 EL Kakao
40 g Zitronat
40 g Orangeat
½ TL Hirschhornsalz
200 g Mehl
40 g Butter

Zum Verzieren:

100 g Puderzucker
Kirschwasser oder Zitronensaft


Und so wird’s gemacht:

1. Zitronat und Orangeat fein hacken. Wenn ihr diese Zutaten partout nicht mögt, lasst sie weg. Ich würde statt dessen die Schale von je ½ abgeriebenen Zitrone und Orange nehmen. Das Aroma ist wichtig, aber es muss nicht sein, dass ihr etwas verwendet, das euch nicht schmeckt. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass es oft nicht als störend empfunden wird, wenn man es wirklich sehr fein hackt, sodass niemand auf den kandierten Stückchen herum kauen muss.

2. Aus allen Zutaten einen glatten Teig herstellen.

3. Den Teig in Frischhaltefolie eingewickelt für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank geben.

4. Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestreuen und den Teig Portionsweise ausrollen. Ich mache die Gewürzsterne gerne ein bisschen dicker und rolle den Teig daher gut 5-7 mm dick aus, weil ich sie schon seit meiner Kindheit so kenne. Wenn ihr filigranere Sterne wollt, rollt den Teig einfach dünner aus.

5. Sterne ausstechen und auf Backpapier setzen.

6. Bei 160°C ca. 15 Minuten backen. Kommt ganz darauf an, wie dick eure Sterne werden, bleibt also beim ersten Blech in der Nähe des Ofens und stoppt die Zeit bis die Gewürzsterne schön aufgegangen und fertig gebacken sind.

7. Wenn die Sterne abgekühlt sind rührt ihr den Puderzucker mit dem Kirschwasser an. Gebt die Flüssigkeit tropfenweise dazu, da der Zuckerguss ganz schnell zu flüssig wird. Die Sterne dann mit einem Pinsel mit Zuckerguss bestreichen und trocknen lassen.


Ihr könnt auch die überzogenen Sterne noch mit essbarem Glitzer, Zuckerperlen oder Sternchen verzieren oder den Zuckerguss mit Lebensmittelfarbe einfärben und bunte Sterne machen. Dabei könnt ihr eurer Fantasie freien lauf lassen.

Alles Liebe
Euer Steffen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen