Dienstag, 31. März 2015

Babyschuhe - selbst gestrickt

Hallo ihr Lieben,

schon als ich meine Babymützen gestrickt habe war ich echt stolz auf mich, weil ich ja sehr lange keine Stricknadeln in der Hand hatte, und das dann doch sehr gut und flott von der Hand ging. Das Ergebnis gefällt mir auch sehr gut und so war ich hochmotiviert für weitere Schritte. Nachdem ich von der Wolle jeweils in beiden Farben noch genug übrig hatte habe ich nach einer sinnvollen Idee gesucht und bin da recht schnell auf Babyschuhe gestoßen.

Allerdings kam mir das doch sehr kompliziert vor - jedenfalls im Vergleich zu dem Ringelstricken bei der Mütze. Bei Youtube gibt es unglaublich viele Videos, die oft sehr schlecht und wenig hilfreich sind. Ich habe dann allerdings eine Video gefunden, das mir die Schritte ganz gut erklärt hat.
Allerdings hat mir die Ausführung der Schuhe in dem Video nicht gefallen.
Mir schwebte da von der Optik her eher eine coole Art "Baby-Chucks" vor. Das tolle war, dass mir die Abwandlung der Schuhe schon beim Ansehen des Videos sehr leicht vorkam und ich im Kopf beginnen konnte, mir die einezelnen Abschnitte und Farbwechsel vorzustellen.

Ich verlinke euch hier mal die Videos Teil 1, Teil 2 und Teil 3 von der wirklich sehr empfehlenswerten Youtuberin eliZZZa.

Wie ich meine Schuhe gestrickt habe erkläre ich euch nun Schritt für Schritt:

Ich habe, wie bei den Mützen, mit Linea Pura Cashsilk von Lana Grossa und einem Nadelspiel der Größe 7,0 gestrickt.

Da ich ja Baby-Chucks will stricke ich die Sohle in weiß und nehme die andere Farbe (z.b. aqua) für den Schaft. Für die Sohle schlage ich 4 Maschen an und stricke eine Reihe rechte Maschen darüber. In der dritten Reihe nehme ich zwei Maschen dazu, wie im Video erklärt. Dazu einfach in den Faden zwischen der 1. und 2. und 3. und 4. Masche einstechen und diesen aufnehmen. Wieder eine Reihe darüber stricken. Die Sohle wird kraus rechts gestrickt, also nur rechte Maschen in den Hin- und Rückreihen. In der 5. Reihe nochmals zwei Maschen wie beschrieben nach der ersten und vor der letzten Masche zunehmen, so habe ich 8 Maschen auf der Nadel. Mit diesen stricke ich nun weiter bis ich 28 Reihen gestrickt habe. In der 29. Reihe stricke ich die 2. und 3. Masche und die 6. und 7. Masche zusammen. In der 31. Reihe die 2. und 3. und 4. und 5. Masche, sodass ich wieder nur 4 Maschen auf der Nadel habe. Noch einmal rechts drüber stricken und die Sohle ist fertig.

Jetzt wird's etwas kompliziert zu erklären, daher schaut lieber das Video an um zu sehen, wie ihr aus den Randmaschen der Sohle neue Maschen heraus strickt. Wenn ich damit fertig bin habe ich auf den gegenüberliegenden Nadeln je 8 bzw. 12 Maschen.

Als nächstes kommt eine Runde linker Maschen, dann eine Runde rechts und noch eine Runde links. Zeit für den ersten Farbwechsel. Dazu lege ich den dunklen Faden an und stricke eine Runde rechter Maschen. Normalerweise sollten Farbwechsel immer bei Runden mit rechten Maschen gemacht werden. Über die eine Runde rechter Maschen in der neuen Farbe kommt jetzt eine Runde linker Maschen in weiß. So blitzen die dunklen Fäden nur durch und es sieht später so aus als wäre der Schuh hier an der Sohle angenäht.

Nach der weißen Links-Runde kommt wieder der dunkle Faden dran. Den weißen Faden schneide ich mit ausreichend Zugabe zum verwahren ab, denn den brauche ich nicht mehr. Nun stricke ich eine Runde rechts und eine Runde links und dann nochmals rechts bis ich an der vorderen Nadel mit 8 Maschen ankomme. Hier wird jetzt die Schuhoberseite kraus rechts gestrickt. Dafür brauche ich die vier mittleren Maschen. Auch das ist im Video super erklärt. Mit diversen Zunahmen komme ich hier wieder auf 8 Maschen, die ich dann mit den 12 Maschen auf den seitlichen Nadeln zusammenstricke, bis noch 6 Maschen auf jeder seitlichen Nadel sind. Dann wird die rechte Runde beendet und noch einmal runherum rechts über alles drüber und dabei bei den Nadeln mit nur noch 6 Maschen wieder am Anfang und Ende je eine Masche zugenommen durch einfaches Aufnehmen des Fadens.

Ab jetzt wird der Schaft in die Höhe gestrickt. Dazu stricke ich die seitlichen und die hintere Nadel glatt rechts, vorne stricke ich 1 rechts - 2 links - 2 rechts - 2 links - 1 rechts. Das mache ich über 6 Runden. Anschließend bekommt der Schuh ein Bündchen in 2 rechts - 2 links ebenfalls für 6 Runden. Dazu zähle ich von der Vorderseite zurück, damit das Muster nachher auch zusammenpasst.

Nach der letzten Runde kette ich die Maschen ab. Am Ende kommen noch 10 gehäkelte Luftmaschen, die ich dann als kleinen Aufhänger mit einer festen Masche zur Schlaufe fixiere.

Aus dem weißen Faden habe ich noch zwei Schnürsenkel gehäkelt und durch die Löcher gefädelt, die durch die Zunahme der Maschen am Schaft entstanden sind.

Die Schühchen können so besser am Fuß festgehalten werden. Den Schaft kann man umkrempeln oder normal tragen.

Bin gespannt, wie euch die Schuhe gefallen. Schreibt mir doch mal eine Nachricht oder einen Kommentar.

Alles Liebe
Euer Steffen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen