Freitag, 8. Mai 2015

Couscous-Salat mit Möhren und Minze

Hallo ihr Lieben,

bei aller Liebe zu der heimischen Vielfalt, die uns derzeit geboten ist steht mir doch manchmal der Sinn nach exotischer Küche. Warum nicht die heimische mit der fremden Küche verbinden? Mit meinem heutigen Rezept habe ich eine Verbindung von heimischen Karotten mit Couscous-Salat geschaffen, die ich euch nur wärmstens ans Herz legen kann.

Für 4 Portionen braucht ihr:

150 g Couscous (Instant, z.B. von Müllers Mühle)
200 ml Wasser
7 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1 Orange
1 Zitrone
2 EL Weißweinessig
6 Stiele Minze
600 g Möhren
30 g Haselnüsse (ganz)
2 EL Honig
1/2 TL Zimt
1 TL Parika (rosenscharf)
Salz
Pfeffer


Und so wird's gemacht:

1. Knoblauch schälen und andrücken. Wasser mit 2 EL Olivenöl und der Knoblauchzehe aufkochen, Couscous einrühren und vom Herd nehmen. 10 Minuten ziehen lassen und dann die Knoblauchzehe herausnehmen. Couscous mit Essig, Salz und Pfeffer würzen.

2. Von drei Stielen Minze die Blätter abzupfen und fein hacken und unter den Couscous mischen.

3. Die Möhren putzen und fein reiben.

4. Orange und Zitrone auspressen und jeweils etwa 50 ml Saft zusammen mit Honig und dem restlichen Olivenöl, Zimt, Paprika, Salz und Pfeffer verrühren. Die Mischung über die Möhrenraspel gießen, gut vermischen und 20 Minuten durchziehen lassen.

5. Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten und grob hacken.

6. Couscous und Möhren auf einer großen Platte anrichten und mit den gehackten Nüssen und der restlichen Minze bestreuen.


Zu diesem Rezept passen auch eine handvoll gehackter Datteln ganz ausgezeichnet. Einfach unter den Couscous mischen und die fruchtige Süße im Zweikampf mit dem säuerlich-scharfen Salat genießen.

Alles Liebe
Euer Steffen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen