Mittwoch, 24. September 2014

Chocolate Cup Cakes - Schnelle schokoladige Tassenkuchen

Hallo meine Lieben,

"Hätt' ich dich heut erwartet, hätt' ich Kuchen gemacht..." Wer hat da auch sofort die Melodie aus der Sesamstraße oder zumindest aus einem Werbespot im Kopf?
Obwohl ich wirklich leidenschaftlich und oft backe kommt es immer wieder vor, dass überraschend Besuch ins Haus schneit und gerade kein Kuchen da ist.
Alles kein Grund zur Panik. Bevor ich hier auf ein Fertigprodukt oder eine Backmischung zurück greife mache ich das lieber selbst. Flinke Hände zaubern so in nur 10 Minuten schokoladige, duftende, lockere Tassenkuchen. Die Zutaten habt ihr doch sicher immer im Haus, und wenn mal etwas fehlt, wird es einfach ersetzt. Mehl z.B. durch Stärke und gemahlene Mandeln.

Alles was ihr dazu braucht:

1 Mikrowellenherd
150 g Mehl
150 g Zucker
2 EL Kakaopulver
3 EL Butter
3 Eier


Und so wird's gemacht:

1. Alle Zuteten in eine Schüssel geben und mit einem Rührlöffel zu einem glatten Teig rühren.

2. 3-4 Tassen einfetten (ich nehme da etwas größere Tassen für Milchkaffee oder Cappuccino).

3. Die Tassen zu etwa 2/3 mit Teig füllen.

4. Alle Tassen zusammen in die Mikrowelle stellen und bei 700 Watt ca 5 Minuten Karussell fahren lassen :-)

5. Stäbchenprobe machen. Der Teig darf bei Schoko Cup Cakes in der Mitte noch ganz leicht weich sein.


Eurer Fantasie sind bei diesem Rezept keine Grenzen gesetzt. Während die Cup Cakes in der Mikrowelle sind könnt ihr noch ein leckeres Frosting aus
2 EL Frischkäse und 1 EL Puderzucker anrühren und einfach mit einem Löffel Kleckse auf die Cup Cakes setzen und mit etwas Kakao bestreuen.
Ich habe hier einfach ein paar Mini-Marschmallows auf die heißen Kuchen gelegt, die schmelzen dann leicht an und sind einfach köstlich.

Wenn ihr euch die paar Handgriffe und Zutaten merkt wird euch kein spontaner Besuch mehr in Verlegenheit bringen. Ihr könnt dann bei jeder Gelegenheit mit kreativen und blitschnell gemachten Tassenkuchen eure Gäste verwöhnen.

Alles Liebe
Euer Steffen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen