Freitag, 26. September 2014

Couscous mit Auberginen und Kirschtomaten (vegan)

Hallo meine Lieben,

ich sollte mir wirklich langsam einmal angewöhnen, einen Einkaufszettel zu schreiben. Es kommt nämlich immer wieder mal vor, dass ich dann im Laden vor dem Gemüse stehe und mich frage, was jetzt nochmal alles in das Gericht hinein gehört, das ich kochen wollte. Die Hauptzutaten sind meist kein Problem, aber wenns an die Feinheiten geht... War das jetzt Koriander oder Kardamom? Und gehören die Granatapfelkerne jetzt zu diesem oder einem anderen Rezept? Hm...

Oft verlasse ich mich dann auf mein Bauchgefühl und kaufe, was ich mir gut zusammen vorstellen kann. Manchmal klappt es aber dann doch nicht, weil wieder irgendetwas wichtiges fehlt. So ging es mir heute auch. Und deswegen stand ich nun vor der Aufgabe, eine Aubergine zu verarbeiten ohne auf Standards wie Mousaka oder die panierte Variante zurück zu greifen.

Ein kurzer Blick in die Speisekammer offenbarte, dass hier einige Schätze aus der brandnooz-Box schlummern, für die mir bisher die zündende Idee gefehlt hat. Eine Packung Couscous und ein Päckchen getrocknete Kirschtomaten von Päx.
Und schon war dieses Rezept in meinem Kopf.

Für zwei Portionen braucht ihr:

150 g Couscous
150 ml Gemüsebrühe oder Wasser
1 (rote) Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Rapsöl
ca. 12 Kirschtomaten
geht natürlich auch mit frischen Tomaten
1 Aubergine (ca. 400 g)
Salz und Pfeffer


Und so wird's gemacht:

1. Gemüsebrühe oder Wasser kurz aufkochen. VOm Herd nehmen, Couscous einrühren und quellen lassen. Wenn ihr getrocknete Tomaten verwendet gebt diese dazu.

2. Knoblauch und Zwiebel fein hacken.

3. Die Aubergine waschen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Wenn ihr die Schale nicht entfernt sieht es später schöner aus.

4. Rapsöl in der Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen.

5. Die Auberginen dazu geben und scharf anbraten bis sie weich und angebräunt sind. Wenn nicht alles auf einmal in die Pfanne passt teilt die Menge einfach auf und bratet sie nacheinander mit Rapsöl an.

6. Wenn ihr frische Tomaten verwendet schneidet ihr sie jetzt in kleine Würfel.

7. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

8. Couscous und Tomaten zu den Auberginen in die Pfanne geben und gut vermischen.
9. Auf Teller verteilen oder in einem Servierring oder einem Schälchen in Form bringen.


Dieses Gericht könnt ihr warm als Hauptmahlzeit zu euch nehmen oder auch kalt als Salat genießen. Mit etwas gemahlenem Kreuzkümmel bekommt es noch eine orientalische Note.

Ich wünsche euch viel Freude beim Ausprobieren und alles Liebe
Euer Steffen






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen